Loading...
Loading...

DUCKSTEIN

Project: Markenentwicklung und Einführungskampagne für „Ducksteiner“ (nach dem Relaunch „Duckstein“) in der Region Braunschweig für die Brauerei Feldschlösschen AG Concept/Design/Illustration: wir design/Eckhard Blaume Photography: Lutz Pape.


DUCKSTEIN BASICS

Der „Duckstein“ bei Königslutter stand Pate bei der Namensgebung der erfolgreichen obergärigen Bierspezialität, die zunächst ausschließlich über ausgesuchte Gastronomie der Region Braunschweig anfangs unter dem Namen „Ducksteiner“ vermarktet wurde. Der heutige Name wurde aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nach der ersten Testphase eingeführt.

Die ursprüngliche Ausstattung für das bekömmliche Bier war für eine junge, erlebnisorientierte Gastronomie konzipiert. Die erfolgreiche Einführung verwendete ausschließlich Printmedien.


EINFÜHRUNGSKAMPAGNE

Anzeigen für die Tagespresse klärten in stark reduzierter Farbigkeit über die Besonderheiten der Bierspezialität – Bezugsquellen, Lagerfähigkeit, Farbe – auf: Das Bier wurde ausschließlich über die Gastronomie vermarktet. Für privaten Bedarf wurden spezielle 5-Liter-Großgebinde zur Verfügung gestellt, mit denen frisch gezapftes Duckstein transportabel wurde.


KEY VISUALS

Der Nachfrage nach den beliebten Kampagnenmotiven wurde mit einer Serie von Heliogravüren entsprochen, die im DIN-A1-Format in limitierter Auflage auf Büttenpapier gedruckt und in ausgewählten Gastronomiebetrieben ausgestellt wurden.


EDELDRUCKE

Zur Reproduktion der Tuschezeichnungen entschied man sich für ein fast vergessenes Reproduktionsverfahren:
Die Heliogravur (Heliogravüre, Photogravüre) ist ein Edeldruckverfahren, mit dem sich echte Halbtöne drucken lassen. Im Gegensatz beispielsweise zum Offsetdruck, wo der Eindruck von Grauschattierungen nur durch ein mehr oder weniger sichtbares autotypisches oder frequenzmoduliertes Raster erzeugt werden kann, ähnelt das Ergebnis einem Fotoabzug.