Loading...
Loading...

SALON SALDER

Project: Neugestaltung einer Katalogreihe für den „Salon Salder“, einer Präsentationsplattform des Kulturamts der Stadt Salzgitter für neue Kunst in Niedersachsen Design: Eckhard Blaume


Katalogreihe Salon Salder

Das im Stil der Renaissance erbaute Schloss Salder bietet den Rahmen für den seit 1990 stattfinden Salon Salder. Das Schloss wird seit den frühen 1960er Jahren als Museum genutzt, in den Nebengebäuden sind die Städtischen Kunstsammlungen untergebracht. Der ehemalige Kuhstall beherbergt anlässlich des Salon Salders die neue Kunst in Niedersachsen.

Seit seinen Anfängen begleitete der „Tänzer auf dem Dach“ das visuelle Erscheinungsbild des Salons als Key Visual auf Kommunikationsmitteln. Der Bestand an Ausstellungsplakaten aus den Vorjahren und das überschaubare Budjet ließen die Idee zu einer zwar ökonomischen, aber sehr auffälligen  Umschlaggestaltung reifen: Die Plakate wurden mit einfarbigen Siebdruck-Labels versehen und als Schutzumschlag um die lediglich mit einer Blindprägung versehenen Katalogumschläge gelegt.

Die jährlich wechselnden Farben des Konzepts waren auf einen Zeitraum von 10 Jahren ausgelegt …