Loading...
Loading...

Westermann / Schroedel

Project: Gestaltungsleistungen, Typografie Layout und Vorlagenherstellung zu Umschlägen und Inhalten diverser Reihen der Westermann Schulbuchverlage in Braunschweig Design: Eckhard Blaume


Reihe Bildende Kunst

Mit der Ausgabe 2008 legt Westermann eine grundlegend überarbeitete und erweiterte Fassung der bewährten Reihe für die 5. und 6. Klasse von Grundschulen und Realschulen, Integrierte Gesamtschulen und Gymnasien vor. Zahlreiche hochwertige Abbildungen von Kunstwerken und Bildbeispiele aus dem Alltag der Schülerinnen und Schüler sind in einer altersgemäßen Form aufbereitet worden, erweiterte Glossare und mutimediales Zusatzmaterial unterstützen die Arbeit der Lehrenden und ermöglichen einen der jeweiligen Lernsituation angepassten Unterricht.

Mit der Thesis von Luc de Groot verwendet das Layout eine Schrift, die, in wenigen Stilen eingesetzt, ein optimalen und ermüdungsfreie Lesbarkeit der Inhalte unterstützt. Farben und zurückhaltend verwendete Linien dienen der Kennzeichnung und Orientierung, der Focus der Aufmerksamkeit bleibt so auf den in der Regel großformatigen Abbildungen.


Reihe Praxis Kunst

Mit der für das 11. bis 13. Schuljahr verlegten Reihe „Praxis Kunst“ richtet sich Westermanns Verlagshaus Schulbuchverlage an Realschulen, Integrierte Gesamtschulen, Gymnasien, die Sekundarstufe II und Berufliche Gymnasien. Die schülerorientierte Reihe eröffnet viele Möglichkeiten entdeckenden Lernens und bietet zahlreiche Anregungen für eine innovative kreative Unterrichtspraxis.

Anhand der Ausgaben „Design“ und „Digitale Bildgestaltung“ wurden erstmals neue Layoutvorgaben mit plakativen Farbflächen aus dem Corporate Design des Verlagshauses getestet und auf diese Reihe umgesetzt.


Reihe Musik um uns

Der Klassiker für den Musikunterricht aus dem Hause Westermann für die Klassen 5 und 6 an Realschulen, Integrierten Gesamtschulen und Gymnasien wartet mit einem umfangreichen Repertoire an ausgesuchten Liedern, Musiziermaterial, Sachinformationen und Methoden auf, das für die unterschiedlichen Lernbereiche durch entsprechende Aufgabenstellungen und Hinweise miteinander vernetzt wird.

Das sorgfältig strukturierte Layout – das allerdings nicht realisiert wurde – verbindet die unterschiedlichen Bild- und Informationsinhalte zu einem schlüssigen und übersichtlichen Ganzen.